St.-Johannes-Hospital Dortmund
PKV-Zimmer

Projektdaten:

Fertigstellung:
05/2019
Leistungsphasen:
1-8
Brutto-Grundfläche:
928 m²
Auftraggeber:
SJG St. Paulus GmbH, Dortmund

Um interne Abläufe in sämtlichen Pflegebereichen zu vereinfachen und die Bettenstationen zu erweitern, wurde das St.-Johannes-Hospital in Dortmund erweitert.

Dazu verbindet der rund 930 m² große Neubau zwei Hauptgebäude des St.-Johannes-Hospitals miteinander: Er spannt sich zwischen Westflügel und Gartentrakt auf. Die Herausforderung bestand darin, eine bestehende Durchfahrt für Liegendkrankentransporte zu erhalten, weshalb das Gebäude zwischen den angrenzenden Bestand eingehängt wurde.

St.-Johannes-Hospital Dortmund
PKV-Zimmer
St.-Johannes-Hospital Dortmund
PKV-Zimmer: Nasszelle

30 neue Betten im Verbindungsbau

Auf fünf Ebenen entstehen zusätzliche 30 Betten als Erweiterung der Pflegestationen. Im ersten Geschoss wurde eine Intermediate-Care-Station (IMC-Station) zur Überwachung von Patient:innen eingerichtet, die insgesamt sechs Betten in vier Zimmern umfasst. Im 2. und 3. Obergeschoss befinden sich zwei neue Normalstationen für gesetzlich versicherte Patient:innen (GKV) mit insgesamt acht neuen 2-Bett-Zimmern. In den beiden darüberliegenden Obergeschossen entstanden eine Wahlleistungs- und eine Komfortstation mit je vier 1-Bett-Zimmern.

St.-Johannes-Hospital Dortmund
GKV-Zimmer mit geöffnetem mobilen Sichtschutz
St.-Johannes-Hospital Dortmund
GKV-Zimmer mit geschlossenem mobilen Sichtschutz
St.-Johannes-Hospital Dortmund
Intermediate-Care-Zimmer (IMC)
St.-Johannes-Hospital Dortmund