In den Kellerräumen der ehemaligen Lindenbrauerei Unna entstand das Zentrum für internationale Lichtkunst. Die alten Gär- und Eiskeller sind dafür bis auf die Bausubstanz entkernt worden und den Besuchern des Ankerpunktes eröffnen sich großzügige labyrinthartige Raumsequenzen und unterschiedliche Erlebniswelten durch verschiedene Inszenierungen und Lichtinstallationen.

Zitat Heinrich Heine
Zitat Heinrich Heine

Wechselausstellungen im Zentrum für internationale Lichtkunst

Renommierte international anerkannte Lichtkünstler, wie James Turrell, Mischa Kuball, Olafur Eliasson, Rebecca Horn, Christian Boltanski, Keith Sonnier, Johannes Dinnebier, Christina Kubisch, Mario Merz, Francois Merellet und Jan van Munster haben dem Museum ihre Werke als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt. Wechselausstellungen in den Gewölbekellern komplettieren das Ausstellungskonzept.

  • Bearbeitungszeitraum: 1999 - 2000
  • Leistungsphasen: 1-9
  • Brutto-Grundfläche: 3.400 m²
  • Baukosten: 1.5 Mio. €
Galerie
Galerie
Gewölbe
Gewölbe