Stadtwerke Soest
Grundriss Erdgeschoss

Entwurf für den neuen Betriebssitz der Stadtwerke Soest mit Volkshochschule

Der neue Betriebssitz der Stadtwerke und der Volkshochschule Soest bildet zwischen den Bahngleisen im Süden und der Werkstraße im Norden ein städtebauliches Gebäudeensemble, welches im Zusammenhang mit der zukünftigen baulichen Entwicklung des Strabag-Geländes im Norden attraktiver Teil eines neuen Stadtquartiers in Soest werden soll.

Kunden und Besucher gelangen über den attraktiv gestalteten Vorplatz mit klarer Orientierung über den gemeinsamen Haupteingang in die großzügig gestaltete, teilweise zweigeschossige Eingangshalle zu den Empfangstresen der Stadtwerke und der VHS. Konferenzzentrum, Kundenzentrum, Showroom, Cafeteria sowie die Vertikalerschließung mit zwei Aufzügen und der großzügigen Freitreppe sind von hier aus direkt zu erreichen.

Während sich die Verwaltungsräume der Stadtwerke im obersten Geschoss sowie im EG, 1. OG und 2. OG um den westlichen Innenhof gruppieren, sind die Räume der VHS im 1. und 2. OG um den östlichen Innenhof herum angeordnet; dabei sorgt das Flursystem mit der Hauptaufzugsgruppe für eine klare Trennung zwischen den Räumen der Stadtwerke und denen der VHS.

  • Bearbeitung: 11/2017 - 02/2018
  • n.o. Wettbewerb
  • Brutto-Grundfläche: 8.360 m²
Stadtwerke Soest
Isometrie mit Funktionsbereichen
Stadtwerke Soest
Ansicht Nord

Abgabepläne

Abgabeplan Seite 1
Abgabeplan Seite 3