Mittwoch, 18. Dezember 2019

Neubau für rund 600 Schülerinnen und Schüler

Pünktlich zum Ende des Jahres wurde mit dem ersten Spatenstich am Bildungscampus Unna der Beginn der Bauphase eingeläutet. Nach dem Rückbau der Anne-Frank-Realschule entsteht ein großzügiger, zweigeschossiger Neubau für rund 600 Schülerinnen und Schüler.

Das Großprojekt, mit dem wir im März 2018 beauftragt wurden, bietet Raum für das Förderzentrum des Kreises Unna sowie das Weiterbildungskolleg der Stadt Unna. Weitere Räume sind für die Berufskollegs in Unna vorgesehen.

Auf 7.700 qm stehen den Schülerinnen und Schülern Klassen-, Fach- und Unterrichtsräume sowie MINT-Klassen, Differenzierungsräume, Werkstätten, Lehrküchen und eine Aula mit Mensa zur Verfügung.

Bildungscampus Unna_Eingang
Eingangssituation am Bildungscampus Unna

Hochwertige Innenraumgestaltung und ruhiges Farbkonzept

Eine hochwertige Innenraumgestaltung, ein großzügiger Außenbereich und abwechslungsreiche Aufenthaltsbereiche bieten optimale Voraussetzungen für entspanntes Lernen.

Das Gebäude ist aufgrund der zukunftsfähigen Haustechnik annähernd CO2-neutral.

Für den Innenbereich wurde ein ruhiges Farbkonzept mit kräftigen Akzenten entwickelt. Eine gute Orientierung innerhalb des Förderzentrums wird durch Zonierungen sowie kontrastreich markierte Flächen vor Räumen und an den Wänden vorgesehen.

Das Gesamtkonzept „Bildungscampus Unna“ beinhaltet drei weitere Neubauten: eine Mensa, eine Kindertagesstätte und eine Sporthalle. Die Einzelmaßnahmen, die sowohl von der Stadt als auch vom Kreis Unna realisiert werden, gehören zum Förderprogramm „Gute Schule 2020“.

Bildungscampus Unna_Schulhof
Schulhof für das Förderzentrum

Weiterführende Links

„Kreis Unna investiert in Bildung“ – Artikel auf wdr.de, 18.12.2019